Tineke Roseboom, sopraan
Erik Onnink, piano
 
Met Halloween voor de deur wordt het tijd voor de volgende video: het Heksenlied van F. Mendelssohn Bartholdy.
 
Heksengekrijs, vliegende bezemstelen, zwarte bokken, Beelzebub en vuurdraken klinken door het spannende pianospel van Erik.
 
“De meimaand komt eraan, het is tijd om naar de Brockenberg te gaan!”
 
Met dank aan het ArtEZ Conservatorium in Arnhem voor de locatie.
Andres Maienlied | Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Tekst door Ludwig Heinrich Christoph Hölty (1748-1776)
“Hexenlied”

Die Schwalbe fliegt,
der Frühling siegt,
und spendet uns Blumen zum Kranze!
Bald huschen wir
leis’ aus der Tür,
und fliegen zum prächtigen Tanze!

Ein schwarzer Bock,
ein Besenstock,
die Ofengabel, der Wocken,
reißt uns geschwind,|
wie Blitz und Wind,
durch sausende Lüfte zum Brocken!

Um Beelzebub
tanzt unser Trupp
und küßt ihm die kralligen Hände!
Ein Geisterschwarm
faßt uns beim Arm
und schwinget im Tanzen die Brände!

Und Beelzebub
verheißt dem Trupp
der Tanzenden Gaben auf Gaben:
Sie sollen schön
in Seide geh’n
und Töpfe voll Goldes sich graben!

Ein Feuerdrach’
umflieget das Dach,
und bringet uns Butter und Eier.
Die Nachbarn dan sehn
die Funken weh’n,
und schlagen ein Kreuz vor dem Feuer.

Die Schwalbe fliegt,
der Frühling siegt,
und spendet uns Blumen zum Kranze!
Bald huschen wir
leis’ aus der Tür,
und fliegen zum prächtigen Tanze!